Kontakt | Impressum | Sitemap 

NACHRICHTEN
01.06.2017: Anträge zum Untersuchungsrahmen [Mehr]
25.04.2017: Anträge zur Bundesfachplanung [Mehr]
11.04.2017: Bericht über JHV 2017 [Mehr]
09.03.2017: Die Kuh ist noch nicht vom Eis... [Mehr]
26.02.2017: Boden ist ein wertvolles Gut... [Mehr]
27.01.2017: Info-Veranstaltung [Mehr]
   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Beitritt zum nds. Bündnis

Nachricht vom 25.07.2015

Zu allen Nachrichten

 

Die Bürgerinitiative: Delligsen in der Hilsmulde e. V. ist auf eigenen Antrag in der Mitgliederversammlung des

Bündnis von Bürgerinitiativen in Niedersachsen
für eine menschen- und umweltverträgliche Energieversorgung
(Bü-BI-Niedersachsen)

am 25.07.2015 aufgenommen worden.

Das Bündnis dient der Vernetzung von Bürgerinitiativen zu geplanten Projekten des Aus- und Umbaus von Stromnetzen in Niedersachsen.

Mit diesem Bündnis sollen vor allem

  • die Interessen der Bürgerinitiativen in Bezug auf eine menschen- und umweltverträgliche Energieversorgung gebündelt und.
  • die einzelnen Bürgerinitiativen durch Beratung und Informationsaustausch gegenseitig unterstützt werden.

Ein gemeinsames Auftreten in der Öffentlichkeit wird angestrebt.

Forderungen des Bündnisses:

Die Notwendigkeit der Netzausbauvorhaben soll durch ein ein neutrales von den Übertragungsnetzbetreibern und der Bundesnetzagentur unabhängiges Fachgremium überprüft werden, bevor das formale Planungsverfahren (Bundesfachplanung) in Gang gesetzt wird.

In diesem Zusammenhang wird gefordert:

  • Sofortiger Stopp des Bundesfachplanungsverfahren
  • Offenlegung sämtlicher Grundlagen, Gutachten, Erhebungen und Bewertungen
  • Offenlegung der Erhebungen und Prüfungen zur Umweltverträglichkeit
  • Priorität für eine menschen- und umweltverträglicher Verlegetechnik
  • Entwicklung und Anwendung menschen- und umweltverträglicher technischer Alternativen.

 

 

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Heinz-Jürgen Siegel E-Mail, 1. Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2014 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: .